ADAC

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 22. bis 24. Februar
Autofahrer weiter im Stau in den Skiurlaub

    München (ots) - Kolonnenverkehr wird am kommenden Wochenende
wieder das Bild auf den traditionellen Winterrouten bestimmen. Laut
ADAC-Stauprognose müssen Autofahrer sowohl auf der Fahrt in die
Skigebiete als auch auf der Heimreise mit starkem Verkehr rechnen.
Neben den zahlreichen Saisonurlaubern dürften vor allem Autofahrer
aus Sachsen (Ende der Winterferien) und aus den Niederlanden (im
Norden Ende der Krokusferien) für Engpässe auf den Fernstraßen
sorgen. Hauptsächlich am Samstag, 23. Februar, werden auf folgenden
Autobahnen Staus nicht zu vermeiden sein:
    
    - A 9 Berlin - Nürnberg - München
    
    - A 3 Nürnberg - Frankfurt - Köln
    
    - A 4 Bautzen - Dresden - Eisenach
    
    - A 72 Hof - Chemnitz
    
    - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
    
    - A 7 Kempten - Ulm - Würzburg
    
    - A 8 München - Stuttgart - Karlsruhe
    
    - A 99 Umfahrung München
    
    - A 8 München - Salzburg
    
    - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
    
    - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
    
    - A 7/B 310 Kempten - Füssen
    
    Die Münchener Messe "Caravan - Boot - Internationaler Reisemarkt"
(CBR) geht am Sonntag, 24. Februar, zu Ende. Messebesucher mit Auto
sollten wegen des starken Skiurlauberverkehrs die Münchener
Autobahnumfahrung A 99 besonders am Samstag meiden.
    
    Auch in den benachbarten Alpenländern wird sich der
Winterreiseverkehr stark bemerkbar machen. Vor allem auf den
Fernstrecken und Bundesstraßen Österreichs (hier enden die
Winterferien in Oberösterreich und der Steiermark) dürften
Behinderungen und Staus nicht ausbleiben. In der Schweiz und Italien
wird es auf den Hauptrouten in und aus den Skigebieten ebenfalls
starken Verkehr geben.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax: (089) 76 76- 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: