ADAC

Fernstraßenausbau in Deutschland
200 Kilometer Zuwachs bei den Autobahnen
ADAC: Drei Viertel der Neubauten dieses Jahr im Osten

    München (ots) - Beim Ausbau des Fernstraßennetzes hat sich der
Bund für dieses Jahr viel vorgenommen. Laut ADAC sind insgesamt rund
200 neue Autobahnkilometer geplant. Drei Viertel davon entfallen auf
die Verkehrsprojekte Deutsche Einheit im Osten der Bundesrepublik.
Die bedeutendste Eröffnung gibt es aber im Südwesten mit der
Komplettierung der A 60 von der A 1 bei Wittlich bis zur belgischen
Grenze. Im Einzelnen sind folgende wichtige Autobahneröffnungen
geplant:
    
    A 20 Rostock - Stettin (Ostseeautobahn)
    Bis Jahresende sollen auf dieser wichtigen Verbindung zwischen den
Ostseeküstenraum und dem westeuropäischen Straßennetz insgesamt 67,3
Kilometer fertig werden. Auf der bald 320 Kilometer langen A 20
fehlen danach noch 140 Kilometer. Die Fertigstellungen 2002:
    * 14,0 Kilometer (Juni) zwischen Kreuz Rostock und Sanitz,
    * 6,8 Kilometer (Dezember) zwischen Gützkow und Jarmen/Süd,
    * 46,5 Kilometer (Dezember) zwischen Neubrandenburg/Nord und
Pasewalk/Süd.
    
    A 38 Göttingen - Halle
    * 17,3 Kilometer (Dezember) zwischen Sangerhausen/Süd und
Lutherstadt Eisleben,
    * 4,3 Kilometer (Dezember) zwischen Merseburg/Süd und Leuna,
    * 9,6 Kilometer (Dezember) zwischen Wipperdorf und Werther.
    
    A 71 Erfurt - Schweinfurt
    * 10,3 Kilometer (Dezember) zwischen Ilmenau/Ost und Geschwenda,
    * 20,5 Kilometer (Dezember) zwischen Zella-Mehlis/Suhl und Rohr,
    * 6,9 Kilometer (Dezember) zwischen Rohr und Meiningen.
    
    A 60 Wittlich - Winterspelt (Grenze Deutschland/Belgien)
    Dort wird in diesem Jahr das letzte noch fehlende Teilstück
fertig. Die A 60 verbindet die A 1 Köln - Trier mit der belgischen A
27 (bei Vith) in Richtung Verviers und Lüttich. Bei der letzten
Neueröffnung auf der A 60 handelt es sich um den Abschnitt:
    * 23,2 Kilometer (Dezember) zwischen Wittlich und Badem.
    
    Die restlichen 45 Kilometer der Neubaustrecken verteilen sich auf
sieben meist nur regional bedeutende Autobahnabschnitte in Süd- und
Westdeutschland.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax: (089) 76 76- 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: