ADAC

Stauprognose für das Wochenende 18. bis 20. September
Grenzkontrollen bei der Einreise von Österreich nach Deutschland

München (ots) - Eine rege Baustellentätigkeit und Ausflugsverkehr sorgen an diesem Wochenende für Staus auf den Autobahnen. Betroffen sind vor allem Fernstraßen im Süden des Landes, wo viele Bergwanderer in Richtung Alpen oder in die Mittelgebirge unterwegs sind. Rund um München sind durch den Beginn des Oktoberfests Wartezeiten zu erwarten. In Norddeutschland rechnet der ADAC bei schönem Wetter mit Ausflugsverkehr an die Küsten.

Die staureichsten Fernstraßen im Überblick:

   - Alle Fernstraßen zu Nord- und Ostsee sowie in Gegenrichtung
   - A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
   - A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
   - A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
   - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
   - A 7 Flensburg - Hamburg
   - A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - Hamburg - 
     Flensburg
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
   - A 9 München - Nürnberg - Berlin
   - A 10 Berliner Ring
   - A 81 Singen - Stuttgart
   - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
   - A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
   - A 96 München - Lindau
   - A 99 Umfahrung München 

Bei der Einreise von Österreich nach Deutschland müssen sich Autofahrer wegen der Flüchtlingswelle bis auf weiteres auf stichprobenartige Grenzkontrollen einstellen. Betroffen sind vor allem Fahrer von Fahrzeugen, die bauartbedingt dazu geeignet sind, Flüchtlinge zu transportieren. Die Kontrollen gelten nicht nur für die Autobahnen, sondern auch für Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Reisende sollten gültige Ausweise dabei haben.

In den Alpen werden in den kommenden Wochen die Viehherden von den Almen getrieben. Vor allem in Südtirol, Österreich, der Schweiz und Bayern sollten sich Autofahrer auf Wartezeiten einstellen, da bei zahlreichen Almabtrieben keine Umleitungen ausgeschildert werden.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Johannes Boos
Tel.: ++49 (0)89 / 7676-2078
johannes.boos@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: