ADAC

Dieselpreis sinkt um weitere drei Cent
Mit durchschnittlich 1,128 Euro je Liter aber noch deutlich über der Marke von einem Euro
Preisdifferenz zwischen Super E10 und E5 auf zwei Cent geschrumpft

München (ots) - Der Dieselpreis ist nach Angaben des ADAC erneut deutlich gesunken. Für einen Liter müssen die Autofahrer derzeit im bundesweiten Mittel 1,128 Euro bezahlen. Gegenüber der vergangenen Woche bedeutet dies einen Preisrückgang beim Selbstzünderkraftstoff um 3,3 Cent. Obwohl einige Tankstellen in Deutschland den Liter Diesel zu bestimmten Uhrzeiten bereits für weniger als einen Euro anbieten, lässt dies laut ADAC keinen Rückschluss darauf zu, ob und wann auch im bundesweiten Tagesschnitt der Dieselpreis die Ein-Euro-Marke reißen könnte.

Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreisdatenbank weiter zeigt, ist auch Benzin günstiger als vor Wochenfrist. Ein Liter Super E10 kostet danach im Schnitt 1,262 Euro - ein Rückgang von 1,3 Cent. Die Preisdifferenz zu Super E5 ist laut ADAC in der vergangenen Woche auf zwei Cent geschrumpft. Seit knapp drei Jahren kostete ein Liter Super E5 vier Cent mehr als ein Liter Super E10. Trotz der geringeren Preisdifferenz besteht nach Ansicht des Clubs kein Anlass, von E10 auf Super E5 umzusteigen. Der aktuelle Preisvorteil von E10 gegenüber E5 wird zwar aufgehoben, da Pkw mit E10 rund 1,5 Prozent mehr Kraftstoff verbrauchen. Die Befürchtung, dass E10 Motoren schädigen kann, hat sich laut ADAC bei keinem einzigen für E10 freigegebenen Fahrzeug bestätigt.

Informationen über sämtliche aktuelle Tankstellenpreise in Deutschland bietet die Smartphone-App "ADAC Spritpreise". Weitere Informationen über die aktuellen Spritpreise im In- und Ausland gibt es unter www.adac.de/tanken.

Hinweis für die Redaktion: Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de
Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: