ADAC

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 28. bis 30. September
Jetzt kommen die ersten Herbsturlauber

    München (ots) - Kaum sind die letzten Sommerurlauber nach Hause
zurückgekehrt, beginnen schon wieder die Herbstferien. Bremen,
Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und das Saarland starten als
erste Bundesländer in vierzehntägige Ferien. Für starken, vielfach
auch stockenden Verkehr auf den Fern- und Ausflugsstraßen werden
darüber hinaus Wochenendausflügler in die Berge und an die Seen sowie
die zahlreichen Herbst-Baustellen sorgen. Behinderungen und Staus
erwartet der ADAC aber nicht nur in Richtung Süden, sondern wegen der
Urlaubs-Heimkehrer auch in Richtung Heimat auf folgenden Autobahnen:
    
    - A 1/A 7 Großraum Hamburg
    
    - A 1 Bremen - Köln
    
    - A 2 Hannover - Berlin
    
    - A 7 Hannover - Würzburg - Kempten
    
    - A 3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg
    
    - A 3/A 5 Raum Frankfurt
    
    - A 9 Berlin - Nürnberg - München
    
    - A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
    
    - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
    
    - A 99 Umfahrung München
    
    - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
    
    - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
    
    
    In den Räumen München und Stuttgart wird es am Wochenende auf den
Zufahrtsstraßen in die jeweiligen Metropolen erneut hoch hergehen.
Beide Städte gehen mit dem Oktoberfest beziehungsweise dem
Cannstätter Wasen in die zweite Woche.
    
    An den tschechisch/deutschen Grenzübergängen müssen zumindest
kürzere Wartezeiten eingeplant werden. Auf Österreichs Fernstraßen
müssen ebenfalls Behinderungen durch Herbsturlauber und Ausflügler
sowie Baustellen einkalkuliert werden. In Italien kann es auf der
Brennerautobahn und auf der Strecke Reschenpass - Meran eng werden,
in der Schweiz auf der A 2 Basel - Gotthard - Chiasso und auf der A 1
St. Gallen - Zürich - Bern.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Für Rückfragen:

Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76 - 2629
Fax:  (089) 76 76 - 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76 - 2078
oder  (089) 76 76 - 2049
oder  (089) 76 76 - 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: