WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, 28.01.2001, 17.45 - 18.15 Uhr
Die Anrheiner

    Köln (ots) -          Folge 150: "Oldie-Power"     Buch:  Monika Sandmann     Regie: Daniel Anderson          Mathes (René Toussaint) Laune hat ihren Tiefpunkt durch die immer aussichtslosere Speditionslage erreicht. Die Fahrer sind frustriert, weil sie kaum Aufträge bekommen, und er kann nichts dagegen tun. Mit Frau Küppers (Marie-Agnes Reintgen) Hilfe versucht Mathes alte Stammkunden zurückzugewinnen - doch erfolglos. Beas (Constance Craemer) Verhalten gegenüber Leibach (Dierk Prawdzik) versetzt Mathes' Stimmung einen weiteren Tiefschlag. Seinem Bruder Josef (Rolf Berg) scheint die Firmenlage völlig gleichgültig zu sein. Eine Auseinandersetzung zwischen den Brüdern ist unvermeidlich. Dabei bewahrheiten sich Mathes' schlimmsten Befürchtungen und er holt einen "alten Hasen" zu Hilfe.

    Adamski (Ernst H. Hilbich) hat sich entschlossen, seine fit gemachten Schrotträder etwas werbewirksamer im Schaufenster zu präsentieren. Tom (Matthias Klimsa) ist davon gar nicht begeistert, aber das rege Kundeninteresse spricht für Adamski. Ein Kunde allerdings ist überzeugt, in einem der zum Verkauf angebotenen Preiswert-Fahrräder sein eigenes wiederzuerkennen und bezichtigt Adamski des Diebstahls. Wenig später erscheint dann auch die Polizei im Fahrradladen...

    Karin (Julia Beerhold) gerät unter Druck, denn trotz ihrer intensiven Arbeit an ihrer kostenlosen ersten Sonntagsausgabe fehlen noch etliche Beiträge. Karin will ihren Sponsor Gunter Leibach aber nicht enttäuschen und überlegt angestrengt, womit man die Seiten der RamS noch füllen könnte. Eine gute Idee muss her...

    Allmählich wird die Zeit knapp: ob das Karnevalskomitée bei seiner
Motto-Suche endlich Vorschritte macht?
    
    die Anrheiner ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm
Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion Andrea Hanke)
    
    Mehr unter www.anrheiner.de
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner"
0221-220-8267

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: