ADAC

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 14. bis 16. September / Späturlauber-Verkehr reißt nicht ab

München (ots) - Späturlauber und Wochenendausflügler in die Berge bestimmen weiterhin das Bild auf den deutschen Fernrouten. Der ADAC-Stauprognose zufolge wird es vor allem auf den süddeutschen Autobahnen erneut zu lebhaftem bis starkem Verkehr kommen. In der Gegenrichtung dürfte es nach wie vor regen Verkehr durch heimkehrende Autourlauber geben. Zusätzliche Behinderungen müssen durch die jetzt stetig wachsende Zahl von Herbst-Baustellen eingeplant werden. Mit Engpässen und Staus rechnet der Automobilclub auf folgenden Strecken: - A 1 Hamburg - Bremen - Köln - A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - A 9 Berlin - Nürnberg - München - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg - A 99 Umfahrung München - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen - A 7/B 310 Kempten - Füssen An den Grenzübergängen Bayerns und Sachsens nach und von Tschechien müssen zumindest kürzere Wartezeiten einkalkuliert werden. In Österreich werden die zahlreichen Ausflügler und Späturlauber vor allem auf der Fernpass-Route, der Rheintal-, Inntal-, Brenner- und Tauernautobahn sowie auf den stark befahrenen Vorarlberger, Tiroler und Salzburger Bundesstraßen für Verkehrsstörungen sorgen. Auch auf der italienischen Brennerautobahn dürfte der Verkehr lebhaft sein, ebenfalls auf der Verbindung Reschenpass - Meran. In der Schweiz kann man Behinderungen auf der Gotthard-Route A 2 und der A 1 St. Gallen - Zürich - Bern nicht ausschließen. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Reiner Walsch ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76 - 2629 Fax: (089) 76 76 - 4800 Presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76 - 2078 oder (089) 76 76 - 2049 oder (089) 76 76 - 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: