ADAC

Letzte Lücke der Schweizer A 1 geschlossen
Autobahn zwischen Bodensee und Genfersee jetzt durchgehend

    München (ots) - Die A 1 St. Margarethen - Zürich - Genf, mit 390
Kilometern längste Autobahn der Eidgenossen, ist ab sofort
durchgehend befahrbar. Laut ADAC wird mit der Freigabe der 24
Kilometer zwischen Payerne und Yverdon am Donnerstag, 5. April, die
letzte Lücke der Hauptach-se zwischen der östlichen und westlichen
Schweiz geschlossen.
    
    Bei dem Bau dieses rund 1,45 Milliarden Schweizer Franken (rund
1,9 Milliarden Mark) teuren Abschnitts entlang des Neuenburger Sees
wurde auch dem Naturschutzgedanken Rechnung getragen. Die
Trassenführung wurde so gewählt, dass die Landschaft möglichst
unbehelligt blieb. Allein neun Kilometer der neu gebauten Strecke
führen durch drei Tunnel und vier Kilometer über Brücken und
Viadukte. Die Tunnel und die neuralgischen Punkte werden mittels
Videokameras überwacht. So kann bei einem Unfall auch entsprechend
schnell Hilfe herbeigeholt werden.  
    
    ADAC-ZentraleTel.: 089 - 7676 2629
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt:

Für Rückfragen:

Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax: (089) 76 76- 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: