ADAC

Bei Auslandsreisen heimische Feiertage vormerken
ADAC: So spart man sich Ärger mit geschlossenen Geschäften

München (ots) - Wer einen Auslandsurlaub plant, sollte auch an die speziellen Feiertage des Gastlandes denken. Ärger ist programmiert, wenn dann im Urlaubsland an einem vermeintlich normalen Werktag Geschäfte oder Banken geschlossen haben. Der ADAC hat in einer ersten Halbjahres-Übersicht die besonderen Feiertage der Länder zusammengestellt, die im Winter, zu Ostern oder im Frühjahr gerne besucht werden: - Dänemark: 12. April, 11. Mai, 5. Juni - Frankreich: 8. Mai - Griechenland:26. Februar, 25. März - Italien: 25. April - Niederlande: 30. April, 5. Mai - Österreich: 14. Juni - Polen: 3. Mai, 14. Juni - Portugal: 27. Februar, 25. April, 14. Juni - Schweiz: 19. März und 14. Juni (Feiertag nicht in allen Kantonen) - Spanien: 19. März (in fünf Regionen), 12. April (außer Katalonien, Kantrabien und Kanarische Inseln) - Tschechien: 8. Mai - Türkei: 5. bis 8. März, 23. April, 19. Mai - Ungarn: 15. März Umgekehrt sind auch deutsche Feiertage im Ausland mitunter normale Werktage. So zum Beispiel der Karfreitag in Frankreich, Italien, Österreich, Polen, Tschechien, der Türkei und Ungarn. In Dänemark, den Niederlanden und in der Türkei wird selbst am 1. Mai gearbeitet. Christi Himmelfahrt (24. Mai) ist in Griechenland, Italien, Polen, Portugal, Spanien, Tschechien, der Türkei und in Ungarn als Feiertag unbekannt. ADAC-Zentrale Tel.: 089 - 7676 2629 ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Reiner Walsch ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76- 2629 Fax: (089) 76 76- 4800 Presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 2078 oder (089) 76 76- 2049 oder (089) 76 76- 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: