ADAC

Türen auf zum Nikolaus: ADAC macht sein Web-Angebot frei zugänglich

München (ots) - Wenn der Nikolaus wieder großzügig Geschenke verteilt, steht ihm der ADAC in nichts nach. Ab dem 6. Dezember ist das ADAC-Web-Angebot bis 8. Januar für alle Internet-User frei zugänglich. Bislang war dieser Service nur Mitgliedern vorbehalten. Alpenstraßenberichte, Schneeketten- und Winterreifentests - diese wertvollen Auskünfte gibt der ADAC speziell zur Winterzeit auf seiner Homepage www.adac.de. Außerdem bietet der Automobilclub Berichte über die aktuellen Schneehöhen in mehr als 390 Skigebieten und Technik-Tipps für's Autofahren in der kalten Jahreszeit. Neben dem umfangreichen Winter-Special finden die Internet-Nutzer unter www.adac.de die klassischen Club-Leistungen auf über 20 000 Seiten. Zur Weihnachtszeit präsentiert der ADAC den Internet-Nutzern zwei zusätzliche Höhepunkte: Schnell und unkompliziert lassen sich per Mail digitale Postkarten verschicken. Zur Auswahl stehen vier weihnachtliche Motive. Wer sich von der hektischen Adventszeit erholen will, kann am Gewinnspiel teilnehmen und dem Weihnachtsmann beim Einsammeln verloren gegangener Geschenke helfen. Es wartet eine entspannende Toskana-Reise als Hauptgewinn. Die virtuelle Geschäftsstelle des ADAC kommt an: Rund fünf Millionen Zugriffe werden monatlich gezählt. Das größte Interesse weckt derzeit die Gebrauchtwagenbewertung. Äußerst gefragt ist auch die über 4900 Autos umfassende Datenbank. Ebenfalls häufig aufgerufen werden die ständig aktualisierten Verkehrsinformationen, die Raststätten-, Tunnel-, oder Flughafentests sowie die Pannenstatistik. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Roman Breindl ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76- 2411 Fax: (089) 76 76- 2801 Presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 2078 oder (089) 76 76- 2049 oder (089) 76 76- 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: