ADAC

Neue Autobahnen und Routen in Europa
Der ADAC nennt die wichtigsten Eröffnungen 2000

    München (ots) - Von den zahlreichen neuen Autobahn- und
Straßenabschnitten, die in Deutschlands Nachbarländern im Jahr 2000
fertig gestellt werden, erwartet der ADAC nur von einigen wenigen
wesentliche Erleichterungen für den Reiseverkehr. Hier die
interessantesten neuen Routen:
    
    Dänemark: Rechtzeitig zur Hauptreisesaison wird am 1. Juli die
erste Landverbindung zwischen Dänemark und Schweden für den Verkehr
freigegeben. Die rund 15 Kilometer lange neue Verbindung auf der E 20
führt vom südlichen Kopenhagen (Kopenhagen-Kastrup) durch einen
Tunnel, über eine künstliche Insel sowie eine Schrägseilbrücke nach
Malmö-Lernacken. Im Oktober wird auf der Europa-Autobahn E 45 von
der deutschen Grenze bei Flensburg zum bedeutendsten dänischen
Fährhafen Frederikshavn das letzte 18 Kilometer lange Teilstück
zwischen Jyske As und Saeby eröffnet.
    
    Österreich: Voraussichtlich Ende Juni können Autofahrer, die von
der Inntalautobahn in Richtung Reschenpass unterwegs sind, Landeck in
einem rund sieben Kilometer langen Tunnel umfahren und so  der
stauträchtigen Ortsdurchfahrt entgehen. Der Tunnel (einspurig in
jeder Richtung) führt von der Inntalautobahn A 12 (1,5 Kilometer
östlich der Anschlussstelle Zams) beziehungsweise der Tiroler
Bundesstraße B 171 zur Reschenpass-Bundesstraße in Höhe Fließ/Neuer
Zoll.
    
    Frankreich: Ebenfalls noch im Juni soll die Autobahn A 43
Chambery - Modane in den französischen Alpen komplett und damit das
letzte 14 Kilometer lange Teilstück von St. Michel-de-Maurienne bis
Le Freney bei Modane für den Verkehr freigegeben werden. Autofahrer
erreichen dann auf durchgehender Autobahn und durch den Frejus-Tunnel
die westitalienischen Alpen bei Bardonecchia. Die A 43 ist eine echte
Alternative zur Route durch den Mont Blanc-Tunnel.
    
    Italien: Im westitalienischen Alpenraum warten die letzten rund
neun Kilometer zwischen Morgex und Courmayeur auf der A 5 von Aosta
zum Mont Blanc-Tunnel auf ihre Fertigstellung. Die Route von Turin in
Richtung Chamonix und Genf kann von Autotouristen voraussichtlich
erst im Herbst wieder befahren werden. Dann erst soll der seit März
1999 gesperrte Mont Blanc-Tunnel wieder für den Verkehr frei sein.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner für Rückfragen:
Reiner Walsch Tel. 089/76 76-2629

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 20 78
oder  (089) 76 76- 20 49
oder  (089) 76 76- 26 25

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: