CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Schmidt: Schröders Leuna - Aktenkampagne geplatzt wie eine Seifenblase

    Berlin (ots) -
    
    Der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im 1.
Untersuchungsausschuss, Andreas Schmidt MdB, erklärt:
    
    Laut WELT am SONNTAG vom 14.04.2002 haben Kölner Staatsanwälte bei
einer stichprobenhaften Durchsicht Originalakten zum Komplex "Leuna"
im Kanzleramt entdeckt, die angeblich verschwunden sein sollen.
    
    Dieser Vorgang begründet den konkreten Verdacht, dass die über
Jahre inszenierte Aktenschwundkampagne lediglich eine widerwärtige
Machenschaft war, um die frühere Bundesregierung Kohl zu
kriminalisieren und zu diskreditieren. Wenn sich dieser Verdacht
bestätigt, wäre dies ein Skandal ungeheueren Ausmaßes, für den
Bundeskanzler Schröder selbst die Verantwortung tragen würde.
    
    Bei dieser Sachlage wird die zuständige Staatsanwaltschaft nicht
umhin kommen, ein Ermittlungsverfahren wegen falscher Verdächtigung
(Straftat nach § 164 StGB) einzuleiten.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de



Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: