CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Kues: "Woche für das Leben" ist wichtiger Beitrag zur Ethikdebatte

    Berlin (ots) - Zur Eröffnung der "Woche für das Leben" erklärt der
Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Hermann Kues MdB:
    
    Die ökumenische Aktion "Woche für das Leben" ist ein wichtiger
Beitrag zur Debatte über die Medizin- und Bioethik.
    
    Bereits die Diskussion um den Import embryonaler Stammzellen hat
gezeigt, dass durch umfassende Information viele Menschen den
Verheißungen einiger Wissenschaftler skeptischer gegenüber stehen.
Der "Woche für das Leben" kommt hier eine wichtige Aufgabe zu. Sie
ist ein wichtiger Beitrag zur Ethikdebatte.
    
    Ein unüberhörbares Signal für diese Aktion ist die gestrige
Entscheidung von US-Präsident George W. Bush, das Klonen von Menschen
auf keinen Fall zu erlauben, was auch das therapeutische Klonen
einschließt. Damit hinterfragt der Präsident der führenden
Forschernation dieser Erde das Fernziel der embryonalen
Stammzellforschung.
    
    Die gegenwärtigen Gerüchte um den italienischen Frauenarzt
Antinori unterstreichen zudem die Dringlichkeit von verbindlichen
Regelungen auf internationaler Ebene.
    
    Die Bundesregierung muss es sich zur Aufgabe machen, ein
weltweites Verbot jeglicher Art des Klonens anzustreben. Es ist auch
eine offene Frage, wie die Bundesregierung Einfluss nimmt auf die
EU-Förderpolitik im Bereich der Stammzellforschung.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: