CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rupprecht: Gratulation zur Einigung auf Gesamtpaket für starke Wissenschaft

Berlin (ots) - Weg für neue Bund-Länder-Initiativen ist frei

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder haben gestern abschließend über die neue Exzellenzstrategie für Spitzenforschung, ein Programm zur Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie eine neue Initiative zur Förderung des Wissens- und Technologietransfers an deutschen Hochschulen ("Innovative Hochschule") entschieden. Hierzu erklärt der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht:

"Das gestern beschlossene Gesamtpaket ist ein Meilenstein für unsere künftige Wissenschaftsarchitektur, unsere Hochschulen und unseren wissenschaftlichen Nachwuchs. Gratulation! Damit werden wir den Wissenschaftsstandort Deutschland weit über diese Legislaturperiode hinaus substanziell stärken.

Einmal mehr ist der Bund Impulsgeber und Hauptfinanzier der für unser Land so immens wichtigen Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems. In den nächsten zehn Jahren wird er insgesamt über fünf Milliarden Euro für die drei neuen Pakte investieren. Das zeigt: Wir reden nicht nur darüber, wir machen es!

Wir freuen uns, dass auch Hamburg am Ende seinen Widerstand aufgegeben hat. Mit seinen Vorbehalten stand Hamburg allein und gefährdete damit die großen Chancen, die sich der Wissenschaft in ganz Deutschland mit den drei neuen Bund-Länder-Initiativen bieten.

Aus der zeitlich befristeten Exzellenzinitiative wird nun die langfristig angelegte neue Exzellenzstrategie. Mit ihr sorgen wir dafür, eine Kultur der Exzellenz an den besten Universitäten in unserem Land nachhaltig zu verankern. Ausgewählte Exzellenzuniversitäten können so in die Weltklasse aufrücken. Das ist ein Muss in einem immer härter werdenden internationalen Wettbewerb um Wissen und Talente.

Mit dem Programm zur Förderung von 1.000 zusätzlichen Tenure-Track-Professuren gestalten wir die Karrierewege des wissenschaftlichen Nachwuchses planbarer und transparenter. Und mit der neuen Förderinitiative 'Innovative Hochschule' werden wir vor allem Fachhochschulen sowie kleine und mittlere Universitäten gezielt dabei unterstützen, den Ideen-, Wissens- und Technologietransfer auszubauen."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de
Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: