CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Gienger: FIFA-Korruptionsvorwürfe müssen vorbehaltslos aufgeklärt werden

Berlin (ots) - Sechs FIFA-Fußballfunktionäre in Schweizer Auslieferungshaft

Am heutigen Mittwoch hat das Schweizer Bundesamt für Justiz die Festnahme von sechs hochrangigen FIFA-Fußballfunktionären in Zürich bekannt gegeben. Nach US-Ermittlungen wird den Funktionären vorgeworfen, Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen zu haben. Jetzt fordern die US-Behörden die Auslieferung der FIFA-Mitglieder. Dazu erklärt der sportpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eberhard Gienger:

"Die nicht endenden Korruptionsvorwürfe gegen hochrangige Vertreter der Weltfußballorganisation FIFA müssen jetzt vorbehaltslos aufgeklärt werden. Die Sportwelt verdient, die Wahrheit zu erfahren. Wir erwarten ebenso eine Antwort auf die Frage, ob die letzten WM-Vergabeverfahren nach Russland und Katar manipuliert wurden. Wenn sich dies bestätigen sollte, müssen die Vergabeverfahren neu aufgerollt werden.

Die FIFA sollte einen radikalen Wandel vollziehen. Auch der Deutsche Fußball Bund (DFB) hatte sich zuletzt für eine personelle Neuausrichtung an der FIFA-Spitze ausgesprochen. Zudem stellt sich die Frage, wie bei den aktuellen Ermittlungen der anstehende FIFA-Jahreskongress überhaupt durchgeführt werden kann. Die heutigen Ereignisse zeigen, dass eine wirksame Korruptionsbekämpfung der FIFA notwendig ist."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: