CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rupprecht/Benning: Mit Nachhaltigkeitsforschung Wettbewerbsfähigkeit und Lebensqualität stärken

Berlin (ots) - Neues Rahmenprogramm "Forschung für Nachhaltige Entwicklung" gestartet

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka hat das neue Rahmenprogramm "Forschung für Nachhaltige Entwicklung" (FONA3) vorgestellt. Dazu erklären der forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht, und die zuständige Berichterstatterin, Sybille Benning:

Albert Rupprecht: "Investitionen in die Nachhaltigkeitsforschung zahlen sich aus: Dank neuer Ideen unserer Wissenschaft und innovativer Lösungen unserer Unternehmen werden in Deutschland mittlerweile elf Prozent des Bruttoinlandsprodukts durch 'grüne Technologien' erwirtschaftet. Mit einem Weltmarktanteil von 15 Prozent ist unser Land im Bereich Umwelttechnologien hervorragend aufgestellt. Dies sichert Arbeitsplätze und schafft neue Perspektiven für Wachstum, Wohlstand und unsere Lebensqualität von morgen. Den Beitrag der Forschung zu diesem Erfolg und zur Sicherung unserer gemeinsamen Zukunft wollen wir mit FONA3 weiter stärken: In den kommenden fünf Jahren werden wir deshalb rund zwei Milliarden Euro über das neue Programm investieren."

Sybille Benning: "FONA3 ist ein starkes Signal für gutes Leben in der Zukunft und bündelt hierzu die Nachhaltigkeitsforschung in drei großen Leitinitiativen: Die Initiative 'Zukunftsstadt' geht der Frage nach, wie urbanes, modernes und ressourcenschonendes Leben funktioniert. Bei der Initiative 'Green Economy' wird erforscht, wie wir eine Wirtschaft entwickeln, in der Ressourcen intelligent und schonend genutzt werden. Und als Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende wird Forschung für eine sichere und bezahlbare Energieversorgung gefördert. Die nachhaltige Entwicklung unserer Wirtschaft und Gesellschaft braucht dabei sowohl Innovationen als auch die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen: Forschung und Bildung sind deshalb im neuen Programm eng miteinander verzahnt."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: