CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Mayer: Deutschland ist bei Fachkräftezuwanderung gut aufgestellt

Berlin (ots) - Wanderungssaldo von 430.000 zeigt, dass Zuwanderungssystem funktioniert

Am heutigen Mittwoch hat das Bundeskabinett den Migrationsbericht 2013 verabschiedet, auch für das Jahr 2014 gibt es bereits vorläufige Wanderungszahlen. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Stephan Mayer:

"Der Migrationsbericht analysiert detailliert die Zu- und Abwanderung. Die Analyse zeigt klar: Wir sind bei der Fachkräftezuwanderung gut aufgestellt. Der Großteil der für die deutsche Wirtschaft notwendigen Fachkräfte kommt aus anderen EU-Staaten - mehr als drei von vier Zuwanderern stammen aus der EU. Dies erleichtert die notwendige Integration und zeigt, dass der gemeinsame europäische Arbeitsmarkt ein Erfolg ist.

Die Zuwanderung aus Nicht-EU-Staaten ist klar geregelt. Mit dem Blue Card Plus Gesetz aus dem Jahr 2012 haben wir großzügige Regelungen geschaffen, die in der Praxis gut funktionieren. Das bestätigen auch der Migrationsbericht 2013 und die vorliegenden Migrationszahlen für das Jahr 2014. Die Nettozuwanderung von 430.000 für das Jahr 2014 ist der zweithöchste Wert seit der Wiedervereinigung. Für eine Zuwanderung 'auf Vorrat', wie sie die Anhänger eines Punktesystems befürworten, besteht daher keine Veranlassung. Wichtig ist vielmehr, dass die Wirtschaft attraktive Bedingungen bietet, damit auch weiterhin die besten Köpfe nach Deutschland kommen und gut qualifizierte nicht abwandern. Die Hürden für Fachkräfte im Ausländerrecht sind spätestens seit 2012 sehr niedrig. Auch deshalb ist Deutschland nach den USA das attraktivste Zielland für Einwanderer.

Handlungsbedarf besteht hingegen in Bezug auf illegale Migration und die Aufenthaltsbeendigung derjenigen, die unter keinem Gesichtspunkt ein Aufenthaltsrecht in Deutschland genießen. Maßnahmen hierzu, die den für die Abschiebung zuständigen Ländern die Aufenthaltsbeendigung erleichtern, sollen noch vor der Sommerpause beschlossen werden."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: