CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lippold: Qualitätssicherungssystem für konventionelle Landwirtschaft: Wirtschaft erreicht mehr für den Verbraucherschutz als die Politik der Bundesregierung

    Berlin (ots) - Zum erfolgreichen Abschluss des
Gesellschaftervertrages zwischen Vertretern der Produktion,
Verarbeitung und des Handels im Lebensmittelbereich erklärt der
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Dr. Klaus Lippold MdB:
    
    Mit dem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen ist der
Grundstein für die Lebensmittelsicherheit und damit für mehr
Verbraucherschutz gelegt. Wir erwarten nunmehr von der
Bundesregierung, dass sie nicht noch mehr unnötige bürokratische
Hürden für die Landwirtschaft aufbaut. Bislang steckt die
Bundesregierung zwar Gelder hauptsächlich in die überflüssige
Förderung und Vermarktung der Ökowirtschaft und des Ökosiegels, das
mit seiner Ausrichtung an niedrigeren EU-Standards nicht mehr,
sondern weniger Verbraucherschutz gewährleistet. Dies umso mehr, als
Frau Künast sich damit lediglich um einen Bruchteil der in
Deutschland produzierten Lebensmittel kümmert, statt mit einer
vernünftigen Agrar- und Verbraucherschutzpolitik die Bemühungen der
klassischen Landwirtschaft um ein Mehr an Sicherheit und Qualität der
Lebensmittel zu fördern.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: