CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Schiewerling: Selbstbestimmung, Wahlfreiheit und persönliche Entfaltung sind Grundsätze für ein modernes Teilhabegesetz

Berlin (ots) - Gut qualifizierte Schwerbehinderte fördern

Der heutige internationale Tag der Menschen mit Behinderung steht unter dem Motto: "Ein Blick zurück und zwei nach vorn - Behindertenpolitik in Deutschland zwischen Fürsorge und Menschenrechten". Dazu erklärt der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling:

"Für uns steht der Mensch mit seinen eigenen Bedürfnissen und Unterstützungsbedarfen im Vordergrund. Zwar setzen die Bund-Länder-Finanzbeziehungen den Rahmen, allerdings ist für die Union die inhaltliche Weiterentwicklung des Teilhaberechtes entscheidend.

Auch vor dem Hintergrund des befürchteten Fachkräftemangels setzen wir auf die gut qualifizierten Schwerbehinderten: Fast 60 Prozent der Schwerbehinderten, die einen Arbeitsplatz suchen, haben einen Hochschulabschluss oder einen Beruf gelernt. Diese Potentiale wollen wir nutzen. Dazu müssen wir künftig vermehrt bei den Stärken und Begabungen ansetzen und diese weiterentwickeln. Wir sind überzeugt, dass Manches, das sich als Defizit darstellt, abgearbeitet, beseitigt und zu etwas Positivem entwickelt werden kann. Das sind die Leitbilder der Union für die Erarbeitung des neuen Bundesteilhabegesetzes."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: