CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Weinberg/Rainer: Union setzt Stärkung der Jugendmigrationsdienste durch

Berlin (ots) - Jugendmigrationsdienste erhalten eine Million Euro mehr

Im Rahmen der Beratungen zum Haushalt 2015 wurden die Mittel für die Jugendmigrationsdienste auf Wunsch von CDU und CSU um eine Million Euro erhöht. Dazu erklären der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg, und der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss Alois Rainer:

"Erfolgreiche Integrationspolitik fängt bei den Kindern und Jugendlichen an. Junge Migrantinnen und Migranten brauchen eine zielgerichtete Unterstützung, die ihnen hilft, sich in Deutschland erfolgreich einzuleben. Daher stärken wir die Jugendmigrationsdienste mit einer Million Euro zusätzlicher Mittel.

Im Jahr 2014 gibt es aufgrund der weltweiten Krisen eine starke Zunahme an Flüchtlingen. Die Kinder und Jugendlichen unter ihnen kommen aus großer Not, aus völlig verschiedenen Gesellschafts- und Kulturkreisen, oft sind sie belastet mit traumatischen Fluchterfahrungen. Es ist nicht nur eine moralische Pflicht, ihnen zu helfen, es wäre für unsere Gesellschaft auch ein fataler Fehler, den Kindern und Jugendlichen beim Ankommen und Einleben in Deutschland nicht die bestmöglichen Startchancen zu geben.

Die Jugendmigrationsdienste bieten individuelle und gruppenbezogene Integrationsförderung für die Jugendlichen sowie Beratungsangebote für die Eltern an. Sie helfen dabei, junge Menschen mit Migrationshintergrund sozial, kulturell, schulisch und sprachlich zu unterstützen."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: