CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Giousouf: CDU/CSU-Fraktion gratuliert Muslimen zum Opferfest - Distanzierung vom islamischen Fundamentalismus begrüßt

Berlin (ots) - Am heutigen Samstag beginnt das viertägige muslimische Opferfest. Dazu erklärt die Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Cemile Giousouf: "Die CDU/CSU-Fraktion wünscht allen Muslimen ein gesegnetes Opferfest im Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft. Der Zusammenhalt ist besonders wichtig in einer Zeit, in der der Terror des sogenannten Islamischen Staates viele Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Angesichts der furchtbaren Bilder aus Syrien und dem Irak begrüßen wir, dass muslimische Verbände sich klar vom Terror dieser Miliz distanziert haben, dass sie gemeinsam mit jüdischen und christlichen Mitbürgern gegen Rassismus, Extremismus und für ein friedliches Miteinander demonstriert haben. Leider kommen in der Öffentlichkeit oft Vertreter von Randgruppen zu Wort, die nicht die Mehrheit der Muslime repräsentieren und ein falsches Bild des Islam verbreiten. Doch die überwältigende Mehrheit der Muslime fühlt sich angegriffen, wenn Vertreter dieser Randgruppen in Talkshows ihr fundamentalistisches Gedankengut verbreiten. Denn die Mehrheit ist ausgezeichnet integriert und lebt friedlich mit ihrem Glauben. Es liegt in der Verantwortung von Gesellschaft, Politik und Medien, dafür Sorge zu tragen, dass das muslimische Leben in Deutschland nicht verzerrt dargestellt wird. Das Opferfest bietet Gelegenheit dazu, aufeinander zuzugehen und einander besser zu verstehen. Dies stärkt den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de
Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: