CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Schiewerling: Langzeitarbeitslose nicht vom Aufschwung abkoppeln

Berlin (ots) - Guter Trend auf deutschem Arbeitsmarkt hält an

Der deutsche Arbeitsmarkt setzt seinen erfolgreichen Trend weiter fort. Das belegen die am heutigen Donnerstag veröffentlichten Arbeitsmarktdaten für den August. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling:

Der gute Trend in der Arbeitsmarktentwicklung muss für alle Beteiligten in Politik und Wirtschaft gleichzeitig ein klarer Auftrag sein: Langzeitarbeitslose dürfen von dem bereits lang anhaltenden Aufschwung nicht abgekoppelt werden! Vielmehr muss der Fokus bei der Betrachtung des Arbeitsmarktes noch eindeutiger und stärker auf diesen Personenkreis gerichtet werden.

Dabei müssen drei Schritte im Vordergrund stehen: Aktivierung, Förderung und passgenau Qualifizierung. Gerade der Qualifizierung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Denn nur durch ein Mehr an Qualifikation steigt auch die Chance auf einen guten und langfristig sicheren Job.

Der Arbeitsmarkt braucht qualifizierte Arbeitskräfte, wie die andere Seite der Arbeitsmarktentwicklung zeigt: Fachkräfte sind gefragt und in einigen Regionen und Branchen bereits "Mangelware". Ein Trend, der mit der weiteren demografischen Entwicklung noch weiter fortschreiten wird. Politik und Wirtschaft gemeinsam sollten diese Herausforderung zur großen Chance machen - für den Fachkräftebedarf und die Langzeitarbeitslosen gleichermaßen.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: