CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Kansy: Talsohle beim Wohnungsbau nur noch eine Frage der Zeit

    Berlin (ots) - Zu den Ergebnissen der Wohnungsbautätigkeit im 1.
Halbjahr erklärt der baupolitische Sprecher der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Dietmar Kansy MdB:
    
    Die Wohnungsbautätigkeit in Deutschland wird immer mehr zum
Demonstrationsobjekt Nummer 1 für des Kanzlers Wirtschaftspolitik der
ruhigen Kugel. Die vom Statistischen Bundesamt vorgelegten Zahlen für
das erste Halbjahr 2001 belegen jetzt auch einen Einbruch bei den
Wohnungsfertigstellungen, nachdem die rot-grüne Wohnungspolitik mit
ihren steuer- und mietrechtlichen Eingriffen, der Verschlechterung
der Eigenheimzulage und der finanziellen Demontage des sozialen
Wohnungsbaus bei den Genehmigungen schon seit 1999 den Sinkflug
eingeleitet hatte.
    
    Im früheren Bundesgebiet gingen die Fertigstellungen im Neubau um
14 % zurück, der Ein- und Zweifamilienhausbau um 9 %, der
Mehrgeschossbau um 21 %, in Mietwohnungen sogar um ein Drittel. Dass
für den Eigenheimbau die Talsohle noch längst nicht erreicht ist,
lässt der Rückgang der Baugenehmigungen im gleichen Zeitraum um 17 %
gegenüber dem Vorjahr befürchten.
    
    Noch dramatischer fallen die Zahlen für die neuen Länder aus. An
dem Rückgang der Fertigstellungen um insgesamt 32 % war der Bau von
Ein-/Zweifamilienhäusern mit minus 24 % und von Mehrgeschosswohnungen
um 48 % beteiligt.
    
    Da mehr als die Hälfte der Bauinvestitionen auf den Wohnungsbau
entfällt und nach Schätzungen aus der Wohnungswirtschaft der Bau von
10.000 Ein-/Zweifamilienhäusern die Schaffung bzw. Sicherung von rd.
40.000 Arbeitsplätzen zur Folge hat, ist die Spitzenarbeitslosigkeit
auf dem Bau auch hausgemacht. Im ersten Halbjahr waren in Deutschland
13.000 Wohnungen weniger gebaut worden, davon 5.000 Wohnungen weniger
in Ein- und Zweifamilienhäusern, und 28.000 weniger Wohnungen
genehmigt worden.
    
    Die Bauwirtschaftskrise hat mit dem hausgemachten
Wohnungsbau-Absturz eine wesentliche Ursache (der Wohnungsbau ist mit
gut der Hälfte an den Aufträgen beteiligt) und mit dem "Minister
Tatenlos" (Bauindustrie-Spott über den symbolischen Bauminister
Bodewig) ein Gesicht.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: