CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Kretschmer/Rupprecht: Bildungs- und Forschungshaushalt 2014 in der Bereinigungssitzung abermals aufgestockt

Berlin (ots) - Historischer Höchststand unter Unionsführung

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der vergangenen Nacht die Ausschussberatung über den Haushalt 2014 abgeschlossen. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Michael Kretschmer und der forschungs- und bildungspolitische Sprecher, Albert Rupprecht:

Kretschmer: "Wir halten mit unseren Prioritäten Wort. Der Forschungs- und Bildungshaushalt wird 2014 unter Unionsführung zum neunten Mal in Folge auf einen historischen Höchststand von erstmals über 14 Milliarden Euro anwachsen. Seit 2005 ist dies ein Plus um 87 Prozent.

Nachdem bereits der zweite Regierungsentwurf mehr Geld für Bildung und Forschung auswies hat der Haushaltsausschuss noch einmal 85 Millionen Euro als gemeinsames starkes Zeichen trotz Einsparnotwendigkeit im Gesamthaushalt draufgesattelt."

Rupprecht: " Abermals mehr Geld für Bildung und Forschung sind zusammen mit insgesamt vollen neun Milliarden mehr für Bildung und Forschung in den nächsten drei Jahren eine sehr gute Nachricht für den Bildungs- und Forschungsstandort. So können wir alleine in den kommenden drei Jahren drei Milliarden Euro zusätzlich in Forschung und Innovation sowie über eine Milliarde vom Bund für junge Menschen nach der Schule - etwa durch zusätzliche Studienplätze - investieren. Die Länder können darüber hinaus weitere vier Milliarden Euro in Schulen und Hochschulen stecken, um die wir sie durch die komplette Übernahme des BAföG entlastet haben."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: