CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rupprecht/Schipanski: Hochschulpakt sorgt für hohe Studienzufriedenheit

Berlin (ots) - Nach dem "Studienqualitätsmonitor" (SQM) des Deutschen Zentrums für Hochschulforschung (DZHW) und der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz hat sich die Zufriedenheit der Studierenden mit ihren Studienbedingungen seit 2009 deutlich erhöht. Hierzu erklären der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht, und der zuständige Berichterstatter Tankred Schipanski:

Albert Rupprecht: "Unsere Anstrengungen zeigen Wirkung. Obwohl so viele junge Menschen wie nie zuvor studieren, ist die Zufriedenheit der Studierenden deutlich gestiegen. Trotz voller Hochschulen werden die Lehrveranstaltungen heute insgesamt besser als 2009 bewertet. Das ist ein bemerkenswerter Erfolg unserer Politik. Ohne das massive Engagement des Bundes, besonders durch den Hochschulpakt und den Qualitätspakt Lehre, wäre diese Entwicklung nicht denkbar gewesen. Deswegen wollen wir jetzt den Hochschulpakt über 2015 hinaus fortsetzen und ihn zusätzlich inhaltlich neu ausrichten. Insbesondere wollen wir künftig Anreize für hohe Absolventenquoten setzen. Hochschulen, die sich verstärkt auch um ihre schwächeren Studierenden kümmern, müssen belohnt werden."

Tankred Schipanski: "Besonders positiv fällt die Bewertung der Fachhochschulen aus. Sie gewährleisten den von den meisten Studierenden gewünschten engen Praxisbezug. Insofern kommt ihnen für die Sicherung des Fachkräftenachwuchses eine besondere Bedeutung zu. Das gilt vor allem für die dualen Studiengänge, die sowohl wissenschaftliche Methodik als auch berufliche Handlungskompetenz vermitteln."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de
Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: