CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rupprecht: Verdiente Anerkennung für Anette Hübinger im Kampf gegen vernachlässigte Erkrankungen

Berlin (ots) - Anette Hübinger, zuständig für den Forschungsetat im Haushaltsausschuss, wird am heutigen Donnerstag von der BUKO Pharma-Kampagne, der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe und von Ärzte ohne Grenzen mit dem Memento-Preis für ihren politischen Einsatz bei der Bekämpfung vernachlässigter Erkrankungen wie Tuberkulose oder Dengue-Fieber geehrt. Hierzu erklärt der forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht:

"Herzlich gratulieren wir Anette Hübinger, die als engagierte Forschungs- und Entwicklungspolitikerin für ihren politischen Einsatz bei der Bekämpfung vernachlässigter Krankheiten geehrt wird.

Die CDU/CSU-Fraktion misst der Entwicklung von Diagnostika, Medikamenten und Impfstoffen für solche in Entwicklungsländern weit verbreiteten Erkrankungen besondere Bedeutung bei. Denn häufig muss sie mangels kaufkräftiger Absatzmärkte in nicht kommerziellen Produktentwicklungspartnerschaften (PDPs) erfolgen. Folgerichtig hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung 2011 erstmals Gelder für PDPs im Haushalt bereitgestellt. Unserer Fraktion liegt die Bekämpfung vernachlässigter Erkrankungen besonders am Herzen und deshalb haben wir die Mittel für dieses Thema im Forschungsetat aufgestockt beziehungsweise Kürzungsversuche abgewehrt. Dieses Engagement gilt es auch in der neuen Legislaturperiode fortzusetzen und auszubauen."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: