CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lippold: Mehdorn-Kritik bestärkt Zweifel an Bodewigs Handlungsfähigkeit

Berlin (ots) - Zur Kritik von Bahnchef Mehdorn an der Bahnpolitik des Bundes erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Klaus Lippold MdB: Die Tatsache, dass Bahnchef Mehdorn zum wiederholten Male seinen starken Widerstand gegen eine Trennung von Netz und Bahnbetrieb öffentlich macht, bestärkt die Zweifel an der Handlungsfähigkeit von Bundesverkehrsminister Bodewig. Bodewig wird die Trennung von Netz und Betrieb nicht realisieren können, solange Bahnchef Mehdorn in der sogenannten Task Force mitwirkt, dem Gremium, das angeblich konkrete Vorschläge zur Umsetzung dieses wichtigen Schrittes erarbeiten soll. Die Auseinandersetzung zwischen Bahnchef und Bundesverkehrsminister schadet der Sache und zeigt: Aus der für einen echten Wettbewerb auf der Schiene notwendigen Herauslösung des Netzes aus dem DB-Konzern kann ganz eindeutig in absehbarer Zeit nichts werden. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: