CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Grill: Glückwunsch, Herr Trittin!

    Berlin (ots) - Zu der gestrigen Warnung des Bundesumweltministers
vor Protesten gegen die Castortransporte erklärt der Berichterstatter
Energiepolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kurt-Dieter Grill MdB:
    
    Besser spät als nie! Gerade noch rechtzeitig vor den anstehenden
Castortransporten kommt Bundesumweltminister Jürgen Trittin zu einer
überfälligen Einsicht. Mit seiner Warnung an die niedersächsischen
Grünen, Proteste gegen die Transporte von der Wiederaufbereitung nach
Gorleben in keiner Weise zu unterstützen, bestätigt er endlich die
Politik von CDU/CSU. Demonstrationen, so der Umweltminister, halte
der Parteirat für politisch falsch - der Rücktransport des deutschen
Atommülls aus dem französischen La Hague sei unvermeidlich und
notwendig, eine weitere Lagerung in Frankreich sei rechtlich
unzulässig. Zudem seien die sicherheitstechnischen Voraussetzungen
für die Transporte gegeben.
    
    So überraschend erfreulich die Äußerungen des sonst rein
ideologisch argumentierenden Umweltministers auch sein mögen, echte
Neuigkeiten verkündet er damit nicht. Seit Jahren weist die CDU/CSU
darauf hin, daß die Rücknahme der Abfälle eine völkerrechtliche wie
moralische Notwendigkeit darstellt.
    
    Auch die Sicherheit der Transporte ist absolut gewährleistet. Die
gestrigen Aussagen Trittins beenden die unsägliche Debatte um
faktisch nicht vorhandene Risiken. Das Begleitpersonal der Transporte
wie die Bevölkerung wurden hier in unverantwortlicher Weise für
politische Zwecke von Bündnis 90/Die Grünen instrumentalisiert.
    
    Aus Sicht der CDU/CSU-Bundestagsfraktion kann man Trittin zu
seinem Sinneswandel nur beglückwünschen. So kommen wir in der Frage
eines vernünftigen und sicheren Umgangs mit der Kernenergie einen
kleinen Schritt weiter. Die heutige Position des
Bundesumweltministers zu den Castortransporten aus Frankreich trägt
hoffentlich zu einem offeneren, ideologiefreieren Dialog in der
Gesellschaft über Risiken und Chancen der Kernenergie bei.
    
    Glückwunsch, Herr Trittin, nur weiter so!
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: