CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Uldall: Langweiliger Jahreswirtschaftsbericht ohne neue Impulse

Berlin (ots) - Zum Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gunnar Uldall MdB: Auch wenn die regierungsamtliche Wachstumsprognose wohl zu optimistisch ausgefallen ist, kann Deutschland 2001 auf eine robuste Konjunktur hoffen. Leider schlägt sie aber kaum auf den Arbeitsmarkt durch. Hier wirken sich die marktwidrigen Eingriffe der Bundesregierung und der mangelnde Mut zu Reformen auf dem Arbeitsmarkt verhängnisvoll aus. Deutschland braucht dringend eine Lockerung des überregulierten Arbeitsrechtes, geringere Arbeitslosenversicherungsbeiträge, effektivere Arbeitsbeschaffungsprogramme und mehr Freiraum für betriebliche Vereinbarungen im Tarifvertragsrecht. Der Jahreswirtschaftsbericht bietet hierzu keinerlei Impulse - er ist schlicht langweilig. Eine Regierung, die sich bei guter Wirtschaftslage nicht zu mutigen Reformen durchringen kann, wird beim nächsten Konjunkturabschwung die Quittung in Form hoher Arbeitslosigkeit erhalten. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: