CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Hauser: Positiver Ansatz, der aber auch umgesetzt werden muss

    Berlin (ots) - Zu den Beschlüssen von GMD (GMD-Forschungszentrum
Informations-technik GmbH) und FhG (Fraunhofer-Gesellschaft e.V.),
die Fusion beider Einrichtungen im nächsten Jahr vorzunehmen,
erklärte der zuständige Berichterstatter der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Norbert Hauser MdB:
    
    Der Vorschlag der Moderatoren ist ein positiver Ansatz, der aber
auch in die Tat umgesetzt werden muss. Die nächsten Monate werden
zeigen, ob die guten Vorsätze auch Früchte tragen können. Eines steht
jedoch jetzt schon fest: Der Widerstand gegen eine bloße Übernahme
der GMD durch die FhG hat sich gelohnt!
    
    Nach dem Vorschlag der Moderatoren wird die Identität der
GMD-Einrichtungen gewahrt bleiben. Eine Zerschlagung wird es nicht
geben. Die drei Standorte Sankt Augustin, Berlin und Darmstadt
bleiben bestehen. Auch die durch die GMD verfolgte interdisziplinäre
Grundlagenforschung im IT-Bereich soll fortgeführt werden. Dies sind
positive Ergebnisse, die vor einigen Monaten noch undenkbar gewesen
wären. Nun liegt es an den Aufsichtsgremien und der Politik, die
Fusion kritisch zu begleiten und zu einem positiven Abschluss zu
bringen. Voraussetzung dafür ist, dass die Vorschläge der Moderatoren
in den Verhandlungen nicht verwässert oder gar unterlaufen werden.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: