CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Ronsöhr/Heiderich: Gentechnik nicht verhindern, sondern vorwärts bringen

Berlin (ots) - Anlässlich des von der Bundesregierung veranlassten Forschungs- und Beobachtungsprogrammes über die Anwendung der Gentechnik in der Landwirtschaft erklären der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Heinrich-Wilhelm Ronsöhr MdB, und der Berichterstatter für die grüne Gentechnik, Helmut Heiderich MdB: Das jetzt aufgelegte "Forschungs- und Beobachtungsprogramm" zur Einführung der Gentechnologie in der deutschen Landwirtschaft muss einen erkennbaren Schritt nach vorn bringen. Deshalb muss es inhaltlich so gestaltet werden, dass es mehr ist als nur ein neuer Name zur Verhinderung des kommerziellen Anbaus. Die Sortenzulassungen zum Anbau gentechnisch verbesserter Sorten müssen parallel zum Forschungsprogramm erfolgen. Damit haben die Züchter die Möglichkeit, die notwendige Saatgutvermehrung zügig aufzubauen. Im Rahmen dieser Vermehrung werden bereits heute vielfältige Kontrollen und Datenerfassungen vorgenommen. Dieses vorhandene Netzwerk kann man unter Beteiligung der Saatzuchtbetriebe für weitere Forschungs- und Beobachtungszwecke nutzen. Die wissenschaftliche Begleitung muss aber zukunftsorientiert sein und darf nicht längst gesicherte Ergebnisse erneut in Frage stellen. Ziel muss vielmehr bleiben, jedem Landwirt, der diesen Züchtungsfortschritt nutzen will, baldmöglichst entsprechendes Z-Saatgut zum Anbau zur Verfügung zu stellen. Eine breite Aussaat gentechnisch verbesserter Sorten schafft zudem die Möglichkeit, der Bevölkerung vor Ort die direkte Anschauung und Beurteilung dieser neuen Pflanzensorten zu ermöglichen. Damit können viele der von einschlägiger Seite verbreiteten Ängste abgebaut und das Vertrauen der Bürger in die Agro-Biotechnik gewonnen werden. Wenn die Bundesregierung diese Chance jetzt nutzt, kann diese Schlüsseltechnologie moderner Landwirtschaft auch in Deutschland endlich den notwendigen Schritt nach vorne tun. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: