CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Brähmig: Integration der Spätaussiedler weiter voranbringen - Podolski und Klose Vorbilder

Berlin (ots) - Anlässlich der kürzlichen Gründung der AG Integration innerhalb der Unionsbundestagsfraktion erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Klaus Brähmig MdB:

Die Integration der Spätaussiedler muss in Deutschland weiter vorangetrieben werden. Dafür setzt sich die Gruppe der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler in der neuen AG Integration ein, die kürzlich innerhalb der Unionsbundestagsfraktion gegründet wurde. Seit 1950 sind 4,5 Mio. Aussiedler nach Deutschland gekommen, von denen die meisten gut integriert und eine Bereicherung unseres Landes sind.

So geht in der öffentlichen Wahrnehmung oft unter, dass beispielsweise die erfolgreichen Stürmer der deutschen Fußballnationalmannschaft Lukas Podolski und Miroslav Klose beide als Angehörige der deutschen Minderheit in Polen geboren worden sind. Lukas Podolski wurde im Juni 1985 im oberschlesischen Gleiwitz geboren und reiste mit seiner Familie 1987 als Aussiedler nach Deutschland. Miroslav Klose wurde im Juni 1978 im ebenfalls oberschlesischen Oppeln geboren und kam im Alter von acht Jahren 1986 in die Bundesrepublik Deutschland.

Trotz dieser vorbildlichen Karrieren besteht Handlungsbedarf etwa bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen aus der ehemaligen Sowjetunion, um das Potenzial der Spätaussiedler für Arbeitsmarkt noch besser erschließen zu können.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de
Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: