CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Steinbach: Neuer Menschenrechtsbeauftragter Markus Löning stellt sich der Herausforderung, Dank an Günther Nooke

Berlin (ots) - Anlässlich der Benennung des neuen Beauftragten der Bundesregierung für Menschenrechte und humanitäre Hilfe erklärt die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach MdB: Zu seiner Ernennung als neuer Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung gratuliert die CDU/CSU-Fraktion Markus Löning. Im Interesse derer, die weltweit Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt sind, ist ihm eine gute Hand in der Sache zu wünschen. Die Einhaltung der Menschenrechte einzufordern und ihrer Missachtung mit Vehemenz entgegenzutreten, stellt eine Aufgabe dar, die täglich als Herausforderung angenommen werden muss. Die elementaren Menschenrechte sind bei Weitem in vielen Regionen unseres Erdballs noch immer nicht gewährleistet. Die Opfer sind oftmals über Ländergrenzen hinweg auf Hilfe von Außen angewiesen. Mit der Bestätigung von Markus Löning für dieses Amt durch das Bundeskabinett wird der derzeitige Beauftragte für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, Günter Nooke, aus dem Amt scheiden. Mit Günter Nooke, der sich seit 2006 dieser wichtigen Aufgabe erfolgreich annahm, gründete sich die Menschenrechtspolitik der Bundesregierung auf einer werteorientierten Basis. Die kritische Beobachtung und die Stimme des einstigen Bürgerrechtlers fand innerhalb nationaler wie internationaler Gremien Beachtung und Gehör. Die Fortführung dieser erfolgreichen Menschenrechtspolitik liegt nun in den Händen von Markus Löning. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: