CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Frauenquote der Telekom begrüßenswert

    Berlin (ots) - Anlässlich der Einführung einer Frauenquote bei der Deutschen Telekom erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Arbeit und Soziales, Kirche, Arbeitnehmer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB:

    Der Vorstoß der Deutschen Telekom als erstes Dax-30-Unternehmen, freiwillig eine Frauenquote einzuführen, ist sehr zu begrüßen und wird hoffentlich für viele Unternehmen als Vorbild dienen. Die Telekom will bis zum Jahr 2015 weltweit die oberen und mittleren Führungspositionen im Unternehmen mit 30 Prozent  Frauen besetzen.

    Frauen sind in der Regel seltener in Führungsetagen zu finden als Männer, obwohl sie über die besseren Bildungsabschlüsse verfügen. Gerade in den Dax-Unternehmen kommen Frauen in den Führungsebenen kaum vor:. Durch ihr Handeln zeigt die Deutsche Telekom nun, dass Unternehmen auf qualifizierte Arbeitnehmerinnen in Führungsetagen nicht mehr verzichten können und wollen. Nicht nur mit Blick auf die demographische Entwicklung  ginge ihnen ansonsten ein großes Potential verloren. Daher ist die freiwillige Einführung einer Frauenquote ein nachahmenswertes Beispiel, dem schnell viele weitere Dax-Unternehmen folgen sollten.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: