CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Müller: Die Umstellung auf Bachelor- und Master kommt gut voran

    Berlin (ots) - Zum heute im Kabinett beratenen Bericht der Bundesregierung zur Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland erklärt der bildungspolitische Sprecher CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stefan Müller MdB:

    Die Schaffung eines europäischen Hochschulraumes mit neuen Studienstrukturen eröffnet viele Chancen. Die Hochschulen finden attraktive Partner zur Vernetzung. Für Studierende und wissenschaftliches Personal bietet er neue Mobilitätsperspektiven und für beruflich Qualifizierte mehr Durchlässigkeit.

    Deswegen ist es gut, dass die Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge inzwischen weit fortgeschritten ist. Schon 75 Prozent der Studiengänge sind umgestellt. 30 Prozent der Studierenden belegen diese Studiengänge.

    Es gibt aber auch noch viel zu tun. Die Anerkennung im In- und Ausland erworbener Studienleistungen muss verbessert werden, Auslandsaufenthalte müssen in die Curricula integriert werden. Vor allem aber muss mehr Bachelor-Absolventen die Chance auf ein Master-Studium eröffnet werden. Nur wenn wir diese Herausforderungen meistern, werden die neuen Studienstrukturen die ihnen gebührende Akzeptanz finden. Nur dann werden wir den Bologna-Prozess wirklich erfolgreich abschließen können.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: