CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen: Nationale Kampagne zum Denkmalschutz starten

    Berlin (ots) - Der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB erklärt:

    Die Einbeziehung der Denkmalsanierung in das Konjunkturprogramm 2009 bringt Aufträge, Arbeit und macht den Kulturstandort Deutschland noch attraktiver. Nach Aussage von Fachkennern gibt es derzeit 300.000 kleine und mittlere Denkmale - Kirchen, Bauern- und Gutshäuser, Mühlen und Altmuseen, die sanierungsbedürftig sind. Sie alle unterliegen dem Denkmalschutz. Sie alle haben eine Bedeutung für die regionale, aber auch teilweise für die nationale kulturelle Identität. Wenige Bauförderungen sind so arbeitsintensiv wie der Denkmalschutz. Nachweisbar bewirken 10.000 Euro öffentliche Mittel das 5- bis 8-fache an privaten Investitionen. Deshalb findet die Denkmalförderung beim Handwerk ein hohes Interesse.

    Das nationale Denkmalschutzprogramm 2008 mit einer Summe von 40 Millionen Euro, das eine Beteiligung der Träger von 50 Prozent voraussetzt, hat fast 400 Millionen Euro an Gesamtinvestitionen ausgelöst und besonders in ländliche Regionen zu wirkungsvollen Aufträgen geführt. Vorteilhaft bei dieser Initiative des Bundes - ausgelöst durch den BKM - war die Bereitschaft der Länder, die Mitfinanzierung zu gewährleisten.

    Aus diesem erfolgreichen Vorprojekt könnte jetzt eine nationale Kampagne für den Denkmalschutz entwickelt werden. Diese Maßnahme stünde auch im Einklang mit den Bemühungen des Nationalkomitees für Denkmalschutz und ähnlicher Verbände und Organisationen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: