CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Afghanistan-Einsatz wichtig zum Schutz der Frauen

Berlin (ots) - Anlässlich der Entscheidung des Deutschen Bundestages, die Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte in Afghanistan (ISAF) zu verlängern, erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB: Die Verlängerung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte in Afghanistan ist gerade zum Schutz der Frauen besonders wichtig. Frauen in Krisenregionen sind in besonderer Weise der Gefahr der Gewalt ausgesetzt. In Afghanistan droht außerdem durch ein Wiederaufleben von Macht und Einfluss der Taliban eine enorme Verschlechterung der Stellung der Frauen. Das ISAF-Mandat beinhaltet auch eine substanzielle Erhöhung des Beitrags zum zivilen Wiederaufbau. Durch das zivile und militärische Engagement trägt die Bundesregierung zu einer dauerhaften Stabilität bei und hilft, eine friedliche wirtschaftliche und soziale Entwicklung Afghanistans zu ermöglichen. Die Gruppe der Frauen begrüßt insbesondere auf die Äußerung der Trägerin des alternativen Nobelpreises, Monika Hauser, die aufgrund ihrer Arbeit vor Ort mit "medica mondiale e.V.", den ISAF-Einsatz befürwortet. Medica mondiale setzt sich für Frauen in Krisenregionen ein, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, und kämpft für deren gesellschaftliche Anerkennung und Entschädigung. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: