CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: "Perspektive Wiedereinstieg" gestartet

Berlin (ots) - Anlässlich der von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und der Bundesagentur für Arbeit gestarteten Bewerbungsphase für das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB: Mit der von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und der Bundesagentur für Arbeit gestarteten Bewerbungsphase zum Programm "Perspektive Wiedereinstieg", können Projekte für Frauen, die vorübergehend erziehungs- oder pflegebedingt aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, eingereicht werden, die den Wiedereinstieg in den Beruf fördern. Eine Fachjury wird darüber entscheiden, welche Projekte aus dem Fördertopf von insgesamt 30 Millionen Euro unterstützt werden können. Der Weg zurück in das Berufsleben nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung ist nicht leicht. In Deutschland haben mehr als 60 Prozent der Frauen in ihrem Leben bereits ihren Beruf für mehrere Jahre vorübergehend an den Nagel gehängt, um sich ganz der Familie zu widmen. Deshalb muss der Wiedereinstieg in den Beruf gefördert und erleichtert werden. Notwendig ist die verbindliche Entwicklung gezielter Wiedereinstiegsprogramme. Das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" leistet hierbei einen wichtigen Beitrag. Bewerben können sich Einrichtungen und Träger, die in der Lage sind, regionale Netzwerke aufzubauen. Die entsprechenden Bewerbungsunterlagen sind unter www.esf-regiestelle.de abrufbar. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: