CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Aigner: OECD-Bericht belegt Erfolge unserer Bildungspolitik

Berlin (ots) - Anlässlich der Veröffentlichung des jährlichen OECD-Berichts "Bildung auf einen Blick" erklärt die bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ilse Aigner MdB: Der diesjährige OECD-Bericht "Bildung auf einen Blick" belegt eindrucksvoll die Erfolge unserer Bildungspolitik. Die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter ist nicht nur insgesamt deutlich besser qualifiziert als der OECD-Durchschnitt. Auch in den für unsere Volkswirtschaft so wichtigen technischen Fächern sind wir gut aufgestellt. 22 Prozent schließen bei uns ihr Studium mit ingenieurwissenschaftlichem Abschluss ab, im OECD-Durchschnitt sind es nur 15 Prozent. 40 Prozent eines Altersjahrgangs erreichen bei uns inzwischen eine Studienberechtigung. Das ist zwar weniger als etwa in Finnland, wo es 95 Prozent sind. Allerdings gibt es in Finnland auch kein dem deutschen vergleichbaren Berufsbildungssystem. Dort ist faktisch jede Ausbildung akademisch. Das deutsche Berufsbildungssystem sorgt bei uns auch für eine sehr niedrige Jugendarbeitslosigkeit. Der Anteil der 15-19-Jährigen, der sich weder in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung befindet noch erwerbstätig ist, ist bei uns nur etwa halb so groß wie im OECD-Durchschnitt (4,4 und 8,3 Prozent). Vor dem Qualifizierungsgipfel am 22.10.2008 stellte der OECD-Bericht der deutschen Bildungspolitik damit ein gutes Zeugnis aus, dass Ansporn bietet, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: