CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fromme: Erstmals deutsche Schilder in Polen - ein großer Erfolg für deutschen Minderheiten

    Berlin (ots) - Zu der Aufstellung von deutschen Ortsschildern in Lubowitz (Lubowice) erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jochen-Konrad Fromme MdB:

    Es ist zu begrüßen, dass erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg in der Ortschaft Lubowitz zweisprachige Ortsschilder aufgestellt werden. Für die deutschen Minderheiten in Polen ist diese Entscheidung von besonderer Bedeutung. Zwar besteht die Möglichkeit, zweisprachige Ortsschilder aufzustellen seit 2005; von dem damals verabschiedeten Gesetz wurde indes nie Gebrauch gemacht.

    In erfreulicher Weise mehren sich die Zeichen der Annäherung und das Bewusstsein einer gemeinsamen Geschichte. Das Bekenntnis zur gesamten Geschichte einer Stadt oder eines Ortes ist kein unzumutbares Zugeständnis an Deutschland als Nachbarn. Das Bekenntnis zur gesamten Geschichte macht uns letztlich alle reicher. Dem Beispiel Lubowitz will ein Dutzend weiterer oberschlesischer Gemeinden folgen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: