CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Klaeden: Offenlegung des nordkoreanischen Nuklearprogramms ist begrüßenswert

    Berlin (ots) - Anlässlich der heutigen Offenlegung des nordkoreanischen Nuklearprogramms und der nachfolgenden Aufhebung der US-Sanktionen durch US-Präsident Bush erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckart von Klaeden MdB:

    Die Offenlegung des nordkoreanischen Nuklearprogramms war zwar seit sechs Monaten überfällig, ist aber gleichwohl als Schritt in die richtige Richtung hin zur völligen Denuklearisierung Nordkoreas zu begrüßen. Es ist hervorzuheben, dass US-Präsident Bush dieses Entspannungssignal umgehend aufgenommen und die Sanktionen gegen Nordkorea aufgehoben hat und nun bereit ist, das Land von der Liste der Terrorstaaten zu streichen.

    Die Führung in Pjöngjang hat damit einen wichtigen ersten Schritt gemacht auf dem langen Weg der Rückkehr des Landes in die internationale Gemeinschaft.

    Dieser Erfolg wäre nicht ohne gemeinsame amerikanisch-chinesische Bemühungen möglich gewesen.

    Die erfolgreiche Beendigung der zweiten nordkoreanischen Nuklearkrise ist ein bleibendes Verdienst der ausscheidenden Administration unter Präsident Bush und zeigt, dass die USA zu multilateralem Vorgehen bereit sind, wenn es erfolgversprechend und effektiv ist. Es wäre jetzt auch sehr begrüßenswert, wenn dieser gemeinsame amerikanisch-chinesische Erfolg auch die chinesische Regierung zu klaren Worten und Taten gegenüber Teheran ermuntern würde. So wäre es möglich, dass sich die Fortschritte in Ostasien auch positiv auf den Konflikt um das Nuklearprogramm des Iran auswirken würden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: