CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Meister: Energiepreisanstieg macht Kern- und Kohlekraft unverzichtbar

    Berlin (ots) - Zu den anhaltenden Energiepreisanstiegen erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Meister MdB:

    Auslöser der anhaltenden Öl- und Gaspreiserhöhungen ist die gestiegene weltweite Nachfrage. Um die Preise in den Griff zu bekommen, muss das Angebot erhöht und die Nachfrage begrenzt werden. Die Beibehaltung der Kernenergie ist daher ebenso unverzichtbar wie neue Kohlekraftwerke, die effizient und sauber sind. Gleichzeitig müssen die regenerativen Energien zügig ausgebaut und die Energieeffizienz in allen Bereichen gesteigert werden.

    Im Dialog mit den Förderländern muss auf den Bau größerer Förderkapazitäten und zusätzlicher Pipelines hingearbeitet werden. Mehr Gasverstromung bedeutet hingegen unnötige Rohstoffverknappung, neue Preisschübe und zusätzliche Abhängigkeit.

    Die Preisanstiege sind eine Belastung für Bevölkerung und Wirtschaft. Es ist zu begrüßen, wenn die Energieversorger Sozialtarife anbieten. Das muss freiwillig und im Wettbewerb geschehen. Staatliche Zwangsvorgaben führen zu weiteren Verteuerungen beim nichtprivilegierten Verbrauch.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: