CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Hüppe: Sehbehinderten Menschen mehr Möglichkeiten zur Teilhabe geben

    Berlin (ots) - Anlässlich des heutigen Tages der Sehbehinderten erklärt der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Hubert Hüppe MdB:

    Menschen mit einer Sehbehinderung ist die gleichberechtigte Teilhabe immer noch zu häufig verwehrt. Insbesondere die Teilhabe am Arbeitsleben ist für viele sehbehinderte Menschen ein wichtiges Thema. Die sinkenden Arbeitslosenzahlen von schwerbehinderten Menschen sind auch für sehbehinderte Menschen ein gutes Signal. Zwischen Mai 2007 und Mai 2008 sank die Zahl der schwerbehinderten Arbeitslosen um über 20.000 auf 153.752. Der gestern von den Koalitionsfraktionen beschlossene Ausbildungsbonus von bis zu 6.000 Euro ist um 30 Prozent höher, wenn Arbeitgeber zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche schaffen. Auch sehbehinderte Jugendliche, die schon länger einen Ausbildungsplatz suchen, können hiervon profitieren. Die Politik für Menschen mit Behinderungen muss weiter für mehr Teilhabe sehbehinderter Menschen kämpfen.

    Nicht nur die Teilhabe am Arbeitsleben beschäftigt sehbehinderte Menschen. Probleme begegnen ihnen häufig in alltäglichen Situationen, wie dem Einkauf, nicht barrierefreiem Internet oder fehlenden Hörfilmen im Fernsehen. Auch Fragen einer ausreichenden Versorgung mit technischen Hilfsmitteln sind für sehbehinderte Menschen ein wichtiges Thema. Die heute im gesamten Bundesgebiet stattfindenden Aktionen von Verbänden und Vereinen der sehbehinderten Menschen werden viele sehende Menschen auf die diversen Barrieren aufmerksam machen, die es für sehbehinderte Menschen gibt. Beispielsweise führt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband in Zusammenarbeit mit der Kaufhof Warenhaus AG Informationsveranstaltungen durch. Sehende können mit einer speziellen Brille den Einkauf als sehbehinderter Mensch simulieren.

    Es ist positiv, wenn durch die Aktionen der Verbände und Vereine ein Problembewusstsein bei sehenden Menschen geschaffen wird.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: