CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen/Grütters: Friedenspreis für die bildende Kunst - ein wegweisender Schritt

Berlin (ots) - Der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB und die Obfrau für Kultur und Medien der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Professor Monika Grütters MdB erklären: Zum ersten Mal in der 58-jährigen Geschichte des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels wird der Preis an einen bildenden Künstler vergeben - Anselm Kiefer, einer der renommiertesten deutschen Gegenwartsmaler, ein hoch anerkannter Botschafter der Kunst unseres Landes in der Welt. Diese Entscheidung ist wegweisend, verknüpft sie doch die Aussagekraft von Literatur und bildender Kunst, so wie sie Kiefer selbst vornimmt. So im Übrigen auch bei einem seiner Monumentalgemälde, das im Deutschen Bundestag präsentiert wird, gewidmet der Dichterin Ingeborg Bachmann und versehen mit einer Gedichtzeile von ihr. In seinem Werk hat Kiefer eine Bildsprache entwickelt, die aus dem Betrachter auch einen Leser macht, heißt es in der Begründung für den Preis. Dichtung und Malerei gehen in seinem Werk eine ganz eigene Verbindung ein. Kiefer selbst wäre gerne Dichter geworden. Literatur ist für ihn nach eigener Aussage der Bezug zum Leben, den er in seinem Genre, der bildenden Kunst, expressiv ausdrückt - provokativ, umstritten, erfolgreich. Sein ganzes Künstlerleben lang hat er die dunkle Vergangenheit Deutschlands reflektiert, hat Tabuthemen dargelegt, hat sich mit dem Terror des Nationalsozialismus in seinem Werk auseinandergesetzt. Er erzählt in seinen Bildern alle Schichten des Faschismus und vermittelt zwischen Geschichte und Gegenwart. Fazit: Nur wer die Vergangenheit kennt und sich mit ihr befasst, kann verantwortungsvoll handeln. Daher wird ihm der Friedenspreis zu Recht verliehen. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: