CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen: Auswärtiges Amt - falsch verstandene Künstler-Internationalität

    Berlin (ots) - Anlässlich der Bekanntgabe des Künstlers für den deutschen Pavillon auf der 53. Kunstbiennale in Venedig 2009 erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen (Bönstrup) MdB:

    Die Entscheidung, den deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig 2009 von dem britischen Künstler Liam Gillick bespielen zu lassen, ist falsch. Auf der Biennale, einer der wichtigsten Kunstschauen weltweit, sind die Länderpavillons die Schaufenster des künstlerischen Schaffens ihrer jeweiligen Heimatländer. Mit der Auswahl des Briten Gillick, der keine signifikanten Bezüge zu unserem Land aufweist, führt der vom Auswärtigen Amt bestellte Kurator Schafhausen diesen Gedanken ad absurdum.

    Diese Kritik stellt kein künstlerisches Urteil über das Werk von Liam Gillick dar, der bereits wichtige Ausstellungen im MoMA und in verschiedenen europäischen Städten hatte und gerade junge Menschen für die Kunst zu begeistern versteht. Auch steht unserem Land die Einladung an ausländische Künstler, das kulturelle Bild Deutschlands mitzuprägen, gut zu Gesicht, wie das Beispiel der Reichstagskuppel von Sir Norman Foster zeigt.

    Aber die Besucher der Biennale wollen gerade im Zeitalter der Globalisierung wissen, was Kunst aus Deutschland im internationalen Vergleich ausmacht, ihre Eigenheiten ebenso wie ihre Leistungsfähigkeit. Deutsche Künstler sind derzeit weltweit begehrt und berühmt, nicht nur die "Leipziger Schule". Davon wird sich sicherlich auch Minister Steinmeier bei seinem jüngsten medienwirksamen Rundgang durch Berliner Galerien überzeugt haben. Die Bundesregierung ist aufgerufen, die Präsenz von Künstlern aus unserem Land international zu garantieren und zu fördern. Sie hat nicht nur eine Verantwortung gegenüber den Künstlern unseres Landes, sondern auch gegenüber dem Bürger als Steuerzahler.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: