CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Hüppe: Teilhabe jetzt - Politik für Menschen mit Behinderungen auf richtigem Weg, aber längst noch nicht am Ziel

    Berlin (ots) - Anlässlich des am 5. Mai stattfindenden Europäischen Protesttags zur Gleichstellung behinderter Menschen unter dem Motto "Teilhabe jetzt! Eine Gesellschaft für alle!" erklärt der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Hubert Hüppe MdB:

    Seit dem letzten Europäischen Protesttag vor einem Jahr ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vorangeschritten. Besonderes erfreulich ist die Entwicklung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen sank zwischen April 2007 und April 2008 um über 22.000, beziehungsweise über 12 Prozent. Bei der Reform der Pflegeversicherung konnten die Betreuungsleistungen für sogenannte "geistig" behinderte Menschen durch einen erhöhten Betreuungsbetrag gestärkt werden. Die Beförderung von mehr als einem Rollstuhlfahrer in Stadtlinienbussen wird durch eine Änderung der Straßenverkehrszulassungsordnung wieder gesichert möglich sein.

    Gleichwohl muss noch ein weiter Weg beschritten werden, um gleichberechtigte Teilhabe vollends zu erreichen. Wichtig ist hierbei, von Anfang an gemeinsame Lebensräume von Menschen mit und ohne Behinderungen zu schaffen. Barrieren im Bau- und im Verkehrsbereich verhindern Menschen mit Behinderungen immer noch zu häufig die ungehinderte Nutzung von Verkehrsmitteln und Gebäuden. Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf müssen mehr Möglichkeiten geboten werden, in ambulanten Wohnformen zu leben und in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes tätig zu sein. In Kindergärten und Schulen findet nur selten gemeinsame Erziehung und gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung statt. Deutschland ist gegenüber seinen europäischen Nachbarn bei der gemeinsamen schulischen Erziehung immer noch ein "Entwicklungsland".

    Es ist daher gut, dass am diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen wieder Menschen mit Behinderungen mit zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland auf diese Herausforderungen hinweisen. In diesem Jahr wird die Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung eine zentrale Rolle bei den Aktionen spielen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: