CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Singhammer: Jugendgewalt nachhaltig eindämmen

Berlin (ots) - Zu den Empfehlungen der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Jugendgewalt erklärt der jugendpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johannes Singhammer MdB: Jugendgewalt bedarf nachhaltiger Gegenmaßnahmen, deshalb begrüßen wir die Empfehlungen der Bund-Länder-Arbeitsgruppe. Folgende Schwerpunkte halten wir für wichtig: - Frühzeitige und kontinuierliche Präventionsangebote vom Kindergartenalter an. - Erziehungskompetenz der Eltern fördern, niederschwellige, flächendeckende Beratungsangebote. - Optimierung des Jugendschutzes im Bereich der Medien. - Frühwarnsysteme durch Bündelung der Präventionsangebote und verbesserte Zusammenarbeit aller beteiligten Institutionen. Wir werden das Jugendschutzgesetz reformieren und den Schutz der Jugendlichen vor schädlichen Einflüssen verringern. Erziehung zu Werten und Tugenden muss wieder einen höheren Stellenwert bekommen. Rücksichtnahme, Pünktlichkeit und Hilfsbereitschaft dürfen nicht als "Sekundärtugenden" verunglimpft werden. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: