CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Hüppe: Mehr Barrierefreiheit für Menschen mit Hörbehinderung im Internet

Berlin (ots) - Anlässlich der Übersetzung der Hauptseiten des Internetauftritts von Hubert Hüppe in Deutscher Gebärdensprache erklärt der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Hubert Hüppe MdB: Hörbehinderte Menschen haben seit dieser Woche die Möglichkeit, Teile meines Internetauftritts mittels Deutscher Gebärdensprache zu erfassen. Für einige Menschen mit einer Hörbehinderung, insbesondere gehörlose Menschen, ist es schwierig, Lautsprache zu erlernen. Menschen erlernen Lautsprache gewöhnlich dadurch, dass sie Worte hören können. Schriftsprache erlernen Menschen üblicherweise, wenn sie Lautsprache beherrschen. Deshalb gibt es hörbehinderte Menschen, für die Texte nicht gut lesbar sind. Für diese Menschen sind Texte besser verständlich, wenn sie in Gebärdensprache übersetzt sind. Gebärdensprache ist für diese Menschen häufig die erste Sprache, die sie als Kind erlernen, Lautsprache die erste "Fremdsprache". Hörbehinderte Menschen dürfen nicht von Informationen, zum Beispiel im Internet, ausgeschlossen sein. Die Übersetzung von Teilen meines Internetauftritts in Deutscher Gebärdensprache ist, neben dem praktischen Nutzen für gebärdende Menschen, deshalb auch ein Zeichen für mehr Barrierefreiheit für hörbehinderte Menschen im Internet. Alle öffentliche Stellen, aber auch private Anbieter von Internetseiten, sind aufgerufen, sich für mehr Barrierefreiheit im Internet einzusetzen, beispielsweise durch mehr Gebärdensprachvideos. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: