CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Reiche: Scherbenhaufen bei Biosprit muss beseitigt werden

    Berlin (ots) - Zu den noch immer nicht ausgeräumten Unsicherheiten, die um die Anhebung der Beimischungsquote von Bioethanol bei Benzin von 5 auf 10% Prozent bestehen, erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche MdB:

    Die nicht enden wollende Diskussion zur Anhebung der Beimischungsquote hat insbesondere die breite Öffentlichkeit aber auch Werkstätten und Kunden erheblich verunsichert. Unzureichende Vorbereitung und schlechtes politisches Management haben zu einem Scherbenhaufen geführt. Gerade in einer Zeit entscheidender klimapolitischer Weichenstellungen muss handwerklich ordentlich gearbeitet werden.

    Dennoch darf das wichtige Thema Biokraftstoffe nicht ad acta gelegt werden. Jetzt ist zielgerichtetes und entschlossenes Handeln gefragt. Ich erwarte, dass nunmehr aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und ein tragfähiges sowie stimmiges Konzept für Biokraftstoffe vorgelegt wird, Dabei müssen alle Betroffenen eingebunden werden. Insbesondere steuerliche Aspekte, aber auch besonders die nachhaltige Produktion müssen dabei berücksichtigt werden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: