CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Reiche/Aigner: Der zweite Nobelpreis in diesem Jahr ist eine großartige Bestätigung für den Forschungsstandort Deutschland

Berlin (ots) - Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche MdB, und die forschungspolitische Sprecherin, Ilse Aigner MdB gratulieren Professor Dr. Gerhard Ertl, Fritz Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, zum Nobelpreis für Chemie; sie erklären: Mit Prof. Dr. Ertl hat innerhalb von zwei Tagen der zweite deutscher Naturwissenschaftler die höchste wissenschaftliche Ehrung erhalten. Prof. Dr. Ertl hat jahrzehntelang hier in Deutschland geforscht und dabei bahnbrechende Ergebnisse erzielt - ebenso wie der vorgestern mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnete Prof. Dr. Grünberg (Helmholtz-Forschungszentrum Jülich). Prof. Dr. Ertl hat sich mit chemischen Reaktionen befasst, die an festen Oberflächen ablaufen, wobei diese als Katalysatoren wirken. Er hat damit einen bedeutenden Forschungszweig begründet: die Oberflächenchemie. Anwendungsbereiche sind zum Beispiel Katalysatoren in Kraftfahrzeugen und in Brennstoffzellen, sowie bei der Herstellung von Kunstdünger. Die Auszeichnung von Prof. Dr. Ertl ist der 17. Nobelpreis, der einem Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft seit 1948 verliehen wurde. Die Max-Planck-Gesellschaft versteht sich daher nicht ganz zu Unrecht als die deutsche Nobelpreis-Schmiede. Ihr gelingt es auch besonders gut, renommierte ausländische Wissenschaftler zu gewinnen, bzw. exzellente deutsche Wissenschaftler aus dem Ausland nach Deutschland zurückzuholen. Die beiden jüngsten Erfolge werden die Attraktivität des Forschungsstandorts Deutschland insgesamt mit Sicherheit erhöhen. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: